Sie sind hier: Aktuelles

Wir sind Partner der MSV


Sportbüro der MSV

Öffnungszeiten:

Montag -  Donnerstag:   9 - 12 Uhr

Montag + Dienstag: 14 - 16 Uhr

Donnerstag: 14 - 18 Uhr

 

Telefonnummer: 04542/ 82 70 332

Fax: 04542/ 83 03 536

Email: info@moellnersv.de

Reha-Sport Krankmeldung:

04542/ 83 66 16

 

Wallstraße 6

23879 Mölln

(in den Räumlichkeiten 

des Sportparks1862)

 

Bitte beachten Sie:

Die Geschäftsstelle auf dem Waldsportplatz
ist nicht mehr besetzt!


...einfach tanken sparen spenden!

   

 

           Gleich informieren! 


Offizieller DFB-Stützpunkt

     
 
         
         
           

 

          

                                                                                                    


Partner unserer Polizisten

       


Sport in den Ferien

Waldsportplatz: Sportraum (hier klicken)

BBZ Halle: hier klicken

 

Alle anderen Hallen sind geschlossen!

 

Schwimmbäder siehe
Sportstundenausfall

 


Kurz notiert: Sportstundenausfall

 

BBZ:

14.10. - Rehasport

14.10. - 18 Uhr Bewegungstraining

14.10. - 19 Uhr Gesunder Rücken

18.10. - 18 Uhr Männergymnastik

06.12. - Männerfitness

 

Föhrenkampklinik:

Wasser:

16.10.  17.45 Uhr

Herzsport:

15.10. 

 

Möllner Welle:

14.10. - 18 - 21 Uhr

15.10. - 13 + 18 Uhr

16.10. - alle Stunden

17.10. - 12.45 Uhr

 

Stadtwerke Arena:

08.06. - 12.06.20 geschlossen

 

Steinfeldhalle:

04. - 18.10. geschlossen

 

Tanneckhalle: 

04. - 18.10. geschlossen

Rehasport dienstags 19 Uhr 

ab 08.10.2019 verlegt in die BBZ

 

Waldsportplatz:

Rehasport mittwochs
vorverlegt auf 12.30h

 

 

14.10. - Qi Gong

15.10. - Rehasport

 

Wir bitten um dein Verständnis.

 

Eure Möllner Sportvereinigung v. 1862 e.V.


Sportbüro geschlossen

 

Das Sportbüro ist vom
30.09 -13.10.2019 geschlossen.

 

Wir wünschen euch schöne Ferien!

 

Euer Team der
Möllner Sportvereinigung v. 1862 e.V.

 


Abmeldung Reha-Sport

Abmelde-Telefon:

04542 / 83 66 16

 

oder per Email an:

info@moellnersv.de

 

 

Bitte nennen Sie: 

Ihren vollständigen
Vorname + Name sowie

Tag, Uhrzeit und
Name des Übungsleiters 

Ihrer Reha-Stunde

 

Vielen Dank.


 

 
 
 
 
 
 
 
 

Einladung Workshop-Phase "Strukturreform 2020"

 

Offene Einladung zur Workshop-Phase an alle MSV-Mitglieder  

zum Thema „Strukturreform 2020“ 

 

am Montag, 23.09.2019 um 19.00 Uhr

am Mittwoch, 16.10.2019 um 19.00 Uhr

jeweils im Vereinsheim auf dem Waldsportplatz

 

 

Wir freuen uns über deine Beteilung.

Infos erhälst du über diesen Link.

 

   

Workshop "Selbstverteidigung"

Am 2.November von 12 bis 16 Uhr startet der nächste Workshop zum Thema

 

  "Selbstverteidigung für Jugendliche, Frauen und Männer" 


Neben Reaktionsschulung, Blocktechniken und Messerabwehr, lernst du auch Techniken gegen Würge- und Griffattacken kennen.

 

Alle Informationen findest du hier.

 

 

Melde dich bitte bei Simone Töpfer an unter:

Tel: 0 45 42 -  83 63 43 oder s.toepfer@moellnersv.de

 

 


Homöopathische Erste Hilfe

Nicht nur beim Sport sondern auch beim Heimwerken oder Herumtollen unserer Kinder sehen wir uns häufig mit kleineren Unfällen und Verletzungen konfrontiert. Wenn Sie die Schmerzen schnell lindern und den Heilungsprozess beschleunigen wollen, dann finden Sie in der Homöopathie eine sehr effektive und effiziente Methode.Heilpraktiker Rainer Schetelich aus Ratzeburg informiert Sie über Möglichkeiten der homöopathischen ersten Hilfe. Nach einer Einführung in die klassische Homöopathie erfahren Sie im

1.Teil der Vortragsreihe, den Weg zur Selbsthilfe im Bereich Wunden und Verletzungen. Ergänzt wird die homöopathische Therapie durch unterstützende Maßnahmen aus der Naturheilkunde.

     

 

Teil1:

·Wunden

·Gehirnerschütterung

·Gesichts- und Augenverletzung

·Sehnenverletzung

·Verstauchung

·Muskelriss

·Knochenverletzung

·Drüsenverletzung

 

Referent: Rainer Schetelich 

https://www.schetelich-homoeopathie.de

 

Termin:

9. November 2019, 14:30 – ca. 17:30 Uhr

 

Veranstaltungsort:

Waldsportplatz,Ratzeburger Straße 37, 23879 Mölln

 

Kostenbeitrag:

10,00 € inklusive ausführlichem Skript
(alle Informationen des Vortrages)

 

Anmeldung im Sportbüro unter:

Telefon: 04542 8270332 oder per E-Mail: info@moellnersv.de

 

Jin Shin Jyutsu® - „Die Bedeutung der Sicherheitsenergieschlösser“

Die alte japanische Heilkunst dient der Harmonisierung der Lebensenergien und dem Lösen von Energieblockaden. Der Vortrag gibt einen Einblick in die Möglichkeiten der Selbsthilfe durch Jin Shin Jyutsu®. 

Das anschließende Jin Shin Jyutsu®  Praxisseminar beinhaltet die praktische Anwendung der Fingerströme um Ihre Vitalität und Lebensfreude zu stärken. Sie lernen die sogenannten Sicherheitsenergieschlösser kennen und nutzen diese in praktischen Übungen.

 

Es handelt sich hierbei um das Folgeseminar aus dem Frühjahr 2019 bei der MSV, kann jedoch auch von „Neulingen“ gebucht werden. 

 

Einführungsvortrag 

am 06.11.2019

von 10.00 bis 11.30 Uhr

Beitrag: 5 Euro 

 

Praxisseminar:

13.11. + 20.11. + 27.11. + 04.12.

jeweils von 10.00 bis 11.30 Uhr

Beitrag: 20 Euro für 4 Praxistage


Seminarleitung: Michaela Flentje

                                 


Veranstaltungsort: Waldsportplatz, Ratzeburger Straße 37, 23879 Mölln

 

Anmeldung:  Telefonisch unter: 04542 8270332 oder per E-Mail: info@moellnersv.de

 


Einfach per Whatsapp: Infos zum Sportstundenausfall erhalten

Als neuen Service bieten wir unseren Mitgliedern an per Whatsapp-Broadcast-Nachricht über Ihren Sport-stundenausfall informiert zu werden.       

    

Wichtiger HINWEIS:

Whatsapp wird seitens des Sportbüros nicht als Chat genutzt sondern als reiner Benachrichtigungs-

Service! Persönliche Nachrichten werden nicht über Whatsapp beantwortet. Bitte schreibe weiterhin Emails oder rufe uns an!

 

 

Broadcast – was ist das?

Broadcasts bieten Personen die Möglichkeit, Nachrichten an mehrere Empfänger gleichzeitig zu senden. Die Empfänger werden die Nachricht wie eine normale Nachricht empfangen. Es findet kein Austausch der Empfängernummern untereinander statt. Es handelt sich hierbei nicht um eine Whatsapp-Gruppe!

 

Was musst du tun:

1. Speichere die Nummer der MSV-Sportbüro ins Handy: 04542/ 82 70 332

(Sollte dies nicht geschehen, ist kein Empfang der Broadcast-Nachricht möglich!)

 

2. Schreibe eine Whatsapp an die o.g. Nummer mit deinem NAMEN und die Stunde, über die du Informationen erhalten möchtest.

Beispiel: Max Mustermann, Sanfte Abendgymnastik dienstags 19 Uhr bei Conny

 

Möchtest du auch News aus dem Verein erhalten, wie beispielsweise neue Sportangebote, Veranstaltungshinweise oder besondere Aktionen, dann gib´ noch den Hinweis: „News“ in deine Nachricht.

Beispiel: Max Mustermann, News


MSV Ju-Jutsu - World Cup im Ju-Jutsu Fighting 2019

Möllner Ben-Ole Pütz erkämpfte sich Bronze beim World Cup im Ju-Jutsu Fighting in der Altersklasse U14 bis 60 kg in Rumänien. „Was für ein tolles Erlebnis, das ich in Bukarest erleben durfte“, so der 13-jährige Schüler der Ju-Jutsu Sparte der Möllner Sportvereinigung e. V. 

 

Vom 12. – 15. September starteten über 1400 Athleten aus 28 Nationen bei den BALKAN OPEN - WORLD CUP U12/U14/U16 in der rumänischen Hauptstadt. Nach einer 10:10 Auftaktniederlage gegen Russland konnte der Trainer Stefan Jacobs, vom Kodokan Norderstedt e. V., Ben-Ole noch mal motivieren. In der Trostrunde kämpfte Ben-Ole sich dann souverän ins kleine Finale, wo er dann erneut auf Russland traf. Mit deutlichem Punktevorsprung von 15:9 gewann er und sicherte sich so die Bronzemedaille. Begleitet wurde Ben-Ole bei diesem internationalen Turnier, durch seinen Trainer Stefan Jacobs und seinem stolzen Vater Heiko Pütz.

 

Der Ju-Jutsu-Fighting-Wettkampf besteht aus drei Teilen: Im ersten Teil versuchen die Kämpfer, durch Schläge und Tritte (Atemitechniken) zu punkten. Im zweiten Teil sollten beide Kämpfer nach ca. 20 Sekunden mit dem Griffkontakt übergegangen sein, andernfalls gibt es eine Strafe. In diesem Teil wird versucht, den Gegner ausschließlich durch einen Wurf oder einen Hebel zu Boden zu bringen. Den dritten Teil bildet der Bodenkampf. Hier ist das Ziel, seinen Gegner 15 Sekunden mit Hilfe einer Festlegetechnik zu halten oder ihn durch eine Würge- oder Hebeltechnik vorzeitig zur Aufgabe zu bringen. Ju-Jutsu ist moderne Selbstverteidigung und Zweikampfsport, der in sich Elemente unterschiedlicher Zweikampf- und Selbstverteidigungssysteme vereint bzw. weiterentwickelt hat.

 

Ju-Jutsu ist ein sich ständig anpassendes System, das sich den aktuellen Gegebenheiten der Gewaltprävention, Selbstverteidigung und des Zweikampfes öffnet und diese annimmt. Mehr Informationen finden Sie auf der Internetseite http://www.msv-ju-jutsu.de/

 

 

 

 

Veröffentlicht am: 08.10.2019


MSV Eisstockschießen - Schleswig-Holsteinische Meisterschaften 2019

Die MSV Eisstockschützen waren bei den Schleswig-Holsteinischen Meisterschaften 2019 des Landeseissportverbandes bei sommerlichen Temperaturen in Neumünster wieder erfolgreich. Als Landesmeister (12:0) kehrten U. Jensen, P. Hiller, D. Johannsen und H. Kaletta mit einem ersten Platz beim Team-Wettbewerb in die Eulenspiegelstadt am 25. August zurück.

Besonders erwähnenswert ist der Vizemeistertitel im Zielschießen, den sich U. Jensen (239 Punkte) erfolgreich gegen die starke Konkurrenz gesichert hat. Weiterhin den 3. Platz im Mannschaftswettbewerb konnten die Möllner K. Hatje, M. Schlüter, B. Hendeß, St. Moths und T. Seeliger für sich verbuchen.

 

In der Woche davor gelang es den Möllnern P. Hiller, D. Johannssen, T. Seeliger und Stefanie Schmidt beim EC Bilm/Hannover gleichermaßen den dritten Platz zu erreichen. Bei diesem 21. Mixturnier war es nicht ganz einfach sich hinter Hannover und Soest bei den warmen Temperaturen gut, zu platzieren.

 

Am 1. September – den vorletzten Sonntag – starteten zwei Stockschützen (St.Moths und T.Seeliger) beim 2. Förde-Pokal des SV Aldelby, die ihr 35 -Jähriges Jubiläum begangen. Dieses Duo-Turnier entschieden die Möllner mit dem dritten Platz. Am letzten Sonntag, den 8. September beteiligten die Möllner (D. Johannssen, U. Jensen, St. Moths, T. Seeliger) bei dem Schleswig-Holsteinischen Pokal in Neumünster und haben dort zum Saisonende den zweiten Platz errungen.

 

Die MSV-Sparte hat dem Moarschützen Uwe Jensen (75) neben seiner langjährigen Tätigkeit im Vorstand zu danken. Er ist als ein starker Sportler für das Eisstockschießen in den letzten 25 Jahren aktiv. Bei allen Turnieren ist er immer noch dabei und hat wieder die Landesmeisterschaft am 25. August für die Möllner entschieden. Er ist zielsicher, ehrgeizig und bringt konstant gute Leistungen in allen Turnieren und beim Training über Jahre. Er ist als Allrounder auch aktiv beim Aufbau der Sparte durch seinen großartigen Einsatz für den Bau der inzwischen dritten Generation Doppelbahnen aus Pflasterstein anstatt Asphalt. Als Gründungsmitglied ist er immer einer der ersten bei den Turnieren und gibt sich kaum mit weniger zufrieden.

 

 

 

 

Veröffentlicht am: 08.10.2019


Rekordmeldeergebnis beim Löwensprint des Ratzeburger SV

Über 1500 Einzel- und Staffelmeldungen ließen das Aqua Siwa fast überquellen, denn derartig viele Meldungen sind eigentlich nur bei Schwimmhallen mit 8 Bahnen an einem Tag zu bewältigen. Dank der hervorragenden Leitung des Schiedsrichters Michael Beuthien wurde aber auch diese Herausforderung geschafft. Um 20:31 Uhr war das Wettkampfgeschehen beendet, um 20:51 Uhr auch das Protokoll mit Mehrkampfauswertung erledigt. Zu diesem Zeitpunkt wurden bereits die letzten Siegerehrungen durch Bürgermeister Koech vorgenommen.

 

Die Möllner SV stellte am Vormittag zusammen mit den Aktiven der SG Lübeck die meisten Aktiven und waren auch am Nachmittag sehr zahlreich vertreten. Nur zwei Wochen nach den Kreismeisterschaften wurden dabei viele neue Erkenntnisse gewonnen, 162 Bestzeiten bei 195 Starts zeigen auch, dass alle Aktiven gut trainiert hatten. Sie erreichten mit 36 ersten, 25 zweiten und 18 dritten Plätzen ein hervorragendes Mannschaftsergebnis. In den altersbedingt unterschiedlichen Mehrkämpfen standen sie reihenweise auf dem Podest und freuten sich über die ausgelobten Löwen und ab Abschnitt zwei die Jahrgangsersten zusätzlich über die Pokale, wobei ab den Jahrgängen 2006/2007 die Doppeljahrgänge gewertet wurden. Ab Jahrgang 2003 wird offen gewertet.

 

Die Löwen im ersten Abschnitt gingen im Jahrgang 2014 an Carla Sophie Brosowski und Jonas Zänkert, Jahrgang 2013 Luis Schindler, Jahrgang. 2012 Lucy Käding vor Jenelle Laage als 3.te und bei den Jungen Maximilian Trabant, Jahrgang 2011 Lilly Wilhelmsen vor Marla Krüger, Jahrgang 2010 Tim Bohnert. Alle anderen Möllner erreichten in diesen Jahrgängen zwar im Mehrkampf keinen Podestplatz, zeigten aber wieder deutliche Leistungssteigerungen.

Den Abschluss des Abschnitts bildeten dann die Staffeln, Jahrgang 2012 und jünger 4 x 25 m Kraulbeine, Jahrgang 2010-2011 4 x 50 m Freistil. Die jeweils ersten Mannschaften der Möllner SV konnten dabei beide Staffeln für sich entscheiden.

 

Um 11:50 Uhr ging es dann für die Jahrgänge 2010 und älter im zweiten und dritten Abschnitt um die Mehrkampfwertungen. Im Jahrgang 2010 schwammen Carolin Hack und Paul Schindler als vierte jeweils knapp am Podest vorbei. Genauso erging es im Jahrgang 2009 Jakob Elias als 5.ter und Julius Munte als 7.ter. Podestplätze erreichten im Jahrgang 2008 Zoe Reinhold als erste vor Joline Scheiba. Bei den Jungen wurde Leon Scheer 3.ter. 

 

Auch Celina Krapatsios als 4.te des Jahrgangs 2006/2007, sowie bei den Jungen Johann Elias und Ben Schumacher als 4.ter und 5.ter., verpassten das Podest nur knapp. Dafür hüpfte Noah Rühe in der Wertung 2004/2005 sicher auf Platz zwei und in der Wertung 2003 und älter zeigte Isabelle Skambath, Ak 20 mit Platz 1 sowie Nina Konkel Ak 30 mit Platz 3, dass auch Masters noch ganz nach vorn kommen können. Diese beiden sowie Noah Rühe und Franziska Hertwig, AK 25, welche nicht am Mehrkampf teilgenommen hatte, schwammen dann um 21.28 im allerletzten Rennen noch die 4x100 m Lagenstaffel, welche sie in der geplanten Meldezeit ungefährdet als 3.te beendeten. Direkt davor beendete die Staffel Jahrgang 2008/2009 in der Besetzung Joline Scheiba, Zoe Reinhold, Julius Munte und Darlene Mönnig die 4x50 m Lagenstaffel deutlich vorn liegend als erste.

 

Neben diesen hervorragenden Ergebnissen zeigte insbesondere Lia Bachert und Zoe Reinhold, dass auch in jungen Jahren die 200 m Schmetterling gut ins Wasser gebracht werden können.

 

Siegerstaffel Jg. 2008-2009, v.l. Julius Munte, Joline Scheiba, Darlene Mönnig, Zoe Reinhold

 

 

 

Veröffentlicht am: 28.09.2019


Erfolgreiches Wochenende für drei Möllner Triathleten

Letzter Wettkampf des SHTU-Schüler-Jugend-Cup ist traditionell der Schüler- und Jugendduathlon auf dem Sportgelände der Universität in Kiel, der diesmal bereits zum 17. Mal ausgetragen wurde. Für die Teilnehmer*innen der Jahrgänge 2006 und 2007 begann der Duathlon mit einem Lauf über 1,6 km, dann waren fünf Runden mit dem Rad, insgesamt 7,5 km, zu absolvieren, bevor abschließend noch einmal 0,8 km zu laufen waren. Ben Schumacher und Paul Grindel wollten ihrer erfolgreichen Saison noch ein Kapitel hinzufügen. 

 

Als Erster und Zweiter wechselten sie nach dem ersten Laufsplit auf ihre Räder. Diesmal jedoch auf Mountainbikes und nicht auf die gewohnten Rennräder, denn es war ein anspruchsvoller, kurvenreicher und enger Kurs im Sportpark zu absolvieren. Paul konnte den beim Laufen errungenen Zeitvorsprung auf der Radstrecke verteidigen, mit hoher Trittfrequenz ließ er nicht locker, wechselte als Erster auf den letzten Laufsplit und sicherte sich in 28:51 Min. den Sieg. 

 

Auch Ben gab auf dem Radkurs ordentlich Gas, doch noch etwas schneller war Felix Mayer (USC Kiel). Beide gingen parallel auf die letzten Laufrunden. Diesmal hatte der Kieler jedoch die etwas größeren Reserven. 400 m vor dem Ziel startete er einen letzten Angriff, den Ben nicht mehr kontern konnte. Der Möllner sicherte sich jedoch in 29:25 min den 3. Platz.

Im Anschluss wurden auch die besten Athleten des SHTU-Schüler-Jugend-Cup 2019 geehrt. Den ersten Platz in der AK 06/07 sicherte sich Paul, 2. wurde Ben und 3. Felix Mayer aus Kiel. Noah Rühe hat bei der Jugend-B mit nur vier Wettkampfteilnahmen in 2019 den 6. Platz erreicht.

 

Die Bilanz der Nachwuchsathleten der Möllner SV kann sich sehen lassen. In 2019 nahmen sie an 12 Wettkämpfen teil. Hierbei erkämpften die Jungs (Noah, Ben und Paul) insgesamt 22 Podestplätze (12 x Gold, 8 x Silber, 2 x Bronze), sie errangen zwei Landesmeister- und einen Vizelandesmeistertitel sowie die ersten beiden Plätze in der Gesamtwertung des SHTU-Cups (Schüler-A).

 

Auch wenn die Wettkampfsaison nun vorüber ist, haben Ben und Paul bereits die nächsten sportlichen Ziele vor Augen. Gemeinsam mit ihren Trainern bereiten sie sich nun auf die Nachwuchssichtungen der SHTU vor. Beide möchten sich für den Triathlon-Landeskader 2020 qualifizieren.

In Elmshorn ging am Sonntag der Möllner Michael Kühne bei den Landesmeisterschaften im Biathlon an den Start und wurde Landesmeister in der M50. Er bewältigte die Distanz über 6 km Laufen, 32 km Rad und 6 km Laufen in guten 1:27:05 Stunden.

 

 

Veröffentlicht am: 27.09.2019