Sie sind hier: Aktuelles

Wir sind Partner der MSV




Offizieller DFB-Stützpunkt


Partner unserer Polizisten

       



Schließung in den Sommerferien

Unser Sportbüro hat in den Sommerferien vom 09. Juli bis einschließlich dem 29.Juli geschlossen.

 

Wir wünschen allen Mitgliedern eine schöne Urlaubszeit!


Sport in den Ferien

Föhrenkamp: Bewegungsbecken zu den 

                        Trainingszeiten geöffnet


Möllner Welle:  09.07. - 29.07.2018

Wassergymn. findet nur 

                       dienstags 9h + 18h

                       sowie mittwochs und 
                       freitags statt
 
Waldsportplatz: Sportraum (hier klicken)

                            Kursraum (hier klicken)


Kurz notiert: Sportstundenausfall

Augustinum:

03. - 05.07. - 10 Uhr Wassergym.

09.07. - 19.08. - geschlossen

 

BBZ:

09.07. - 19.08. geschlossen

 

17.07. + 24.07. - Reha verlegt auf

             Waldsportplatz

30.07. - 17 Uhr Reha verlegt auf

             Waldsportplatz

06.08. - 17 Uhr Reha verlegt auf

              Waldsportplatz

06.08. - 20 Uhr Reha verlegt auf

             18 Uhr Waldsportplatz

13.08. - 17 Uhr Reha verlegt auf

             Waldsportplatz

13.08. - 20 Uhr Reha verlegt auf

             18 Uhr Waldsportplatz

 

Dreifeldhalle:

20.- voraussichtl. 22.08. - gesperrt

 

Föhrenkamp:

10.07. - Herzsport

17.07. - Herzsport

24.07. - Herzsport

09.10. - Herzsport

Hinweis: Wassergym. findet
in Sommerferien statt!

 

Gymnasium:


Möllner Welle:

09.07. - 29.07.2018: Wassergymn.

                        findet nur

                        dienstags 9 +18 Uhr, 

                        mittwochs und

                        freitags statt

30.7. - 19.08. - geschlossen

 

Stadtwerke-Arena:

27.06 - 01.07. -  gesperrt

 

Steinfeldhalle: 

06.07. - 24.08. - geschlossen

 

Tanneckhalle:

29.06. - geschlossen

09.07. - 19.08. geschlossen

16.07. - 13.08. - Lunge verlegt auf

              17 Uhr Waldsportplatz

17.07.- 14.08. - dienstags 19 Uhr 
           verlegt 19.30h Waldsportpl.

26.07. - 16.08. - Herzsport verlegt
              auf Waldsportplatz

06.09. -  geschlossen

 

Waldsportplatz:

28.06. - 10.15 Uhr Reha

28.06. - 11.15 Uhr Reha

 

09.07.- 15.07. - geschlossen

 

26.07. - 10.15 Uhr Reha

26.07. - 11.15 Uhr Reha

06.08. - QiGong

13.08. - QiGong

 

Wir bitten um Ihr Verständnis.

 

Ihre Möllner Sportvereinigung v. 1862 e.V.


Sportbüro der MSV

Öffnungszeiten:

 

Montags -  Freitags:   9 - 12 Uhr

Montags + Dienstags: 14 - 16 Uhr

Donnerstags: 14 - 18 Uhr

 

Telefonnummer: 04542/ 8270332

Fax: 04542/ 8303536

 

Wallstraße 6

23879 Mölln

(in den Räumlichkeiten 

des Sportparks1862)

 

Bitte beachten Sie:

Die Geschäftsstelle auf dem Waldsportplatz
ist nicht mehr besetzt!


MSV...einfach immer aktuell!

Ihr wollt immer aktuell informiert sein?

 

Dann meldet euch doch zu unserem Newsletter an. Wir versenden 1x im Monat die aktuellsten Sportangebote sowie wichtige Infos rund um unseren Verein per E-Mail.

 

Schreibt uns einfach eine E-Mail an die info@moellnersv.de und wir tragen euch in den Verteiler ein.

 


 
 
 
 
 
 
 
 
 

                             

 

 


Helden gesucht!

                  
 

 

Bist du ein Held?

 

Beach-Volleyball Turnier am 01. Juli

Ihr wollt es mit unseren Volleyballern im fairen Kampf aufnehmen?

Dann nutze die Gelegenheit auf dem Beachvolleyballfeld!

 

Teilnehmen können 2er- und 4er-Mixed-Mannschaften

[Mixed heißt: 1x w/1x m (2er) bzw. 2x w/2x m (4er)]

Und nach dem Schwitzen auf dem Feld wird gemeinsam gegrillt.

 

 Spielbeginn: 10 Uhr

Startgeld: 15 Euro

 

Weitere Infos findest du hier.

        

 


…einfach zusammen stärker! MSV und TKM schließen Kooperation

Erneut schließt sich ein Verein aus Mölln der Möllner Sportvereinigung v. 1862 e. V an, um den Sportpark 1862 auch für seine Mitglieder zu nutzen. Neben der Rudergesellschaft Titania v. 2012 (RG Titania) aus Mölln einigte sich nun der Tennis-Klub Mölln v. 1897 e.V. (TKM) mit der MSV.

Der Vorstand des TKM um Sascha Manske hatte im Frühjahr seine Mitglieder befragt und eine sehr positive Resonanz erhalten, die Zusammenarbeit mit der MSV zu forcieren. Zügig kam es im April zur Einigung und die MSV ist voller Vorfreude auf das gemeinsame Training mit den Mitgliedern des TKM.

„Mit dem Sportpark 1862 bieten wir unseren Mitgliedern die Möglichkeit zusätzlicher Trainingsmöglichkeiten. Es freut uns mit der Kooperation unseren Sportlern einen Mehrwert durch Ihre Mitgliedschaft im TKM zu geben.“ so Matthias Schumann (2. Vorsitzender des TKM).

Jeder Sportler benötigt nicht nur eine Grundfitness, sondern auch spezifisches Training für seine Sportart. Durch gezieltes und umfassendes Training kann ein Sportler Höchstleistungen bringen. Der TKM hat sich dafür entschieden, sowohl die Grundfitness, als auch das spezifische Training im Tennis im Sportpark 1862 zu absolvieren. „Unsere lizensierten Übungsleiter sind genau die richtigen, um die persönlichen Ziele der Sportler zu erreichen“ so Dennis Bluhm. (Geschäftsführer der MSV) Zwischen dem TKM und der MSV wurden nun erste Punkte besprochen, wie das Training aussehen könnte und sollte.

Die MSV freut sich über einen weiteren Partner aus den Reihen der Möllner Sportvereine, denn zusammen sind sie „einfach stärker!“ 

     
       

Bildunterschrift von links nach rechts: (Dennis Bluhm, Anja Reimann, Sascha Manske, Matthias Schumann)


Deutsche Freiwassermeisterschaften in Mölln

Ende Januar bewarb sich die Möllner SV, in Kooperation mit der ortsansässigen DLRG-Gliederung,  und in Absprache mit der Stadt Mölln um die Ausrichtung der Deutschen Freiwassermeisterschaften des Deutschen Schwimmverbandes (DSV). Der DSV erteilte der Kooperationsgemeinschaft kurzfristig den Zuschlag für dieses schwimmerische Großereignis.

Vom 28. Juni bis 1. Juli 2018 wird das Luisenbad in Mölln daher zum Zentrum der Deutschen Freiwasserszene, wenn im Schulsee die Freiwassermeisterschaften der Deutschen Jugend- und Junioren, die Internationalen Deutschen Master-Meisterschaften und die internationalen Deutschen Meisterschaften ausgetragen werden.

     

 

 

Geschwommen werden Einzelstrecken von 2,5 bis 10 Km auf einem Rundkurs über 625m bzw. 1000m. Außerdem werden diverse Staffelentscheidungen ausgetragen. Der genaue Programmablauf kann unter www.dmf-moelln.de nachgelesen werden. Beginn an allen Wettkampftagen ist jeweils um 09:30 Uhr.

Am Donnerstag wird mit der Entscheidung über 10km der Damen und Herren gestartet, gefolgt von den 7,5km-Wettkampf der Junioren der Jahrgänge 2001 und 2002. Am Nachmittag folgen dann die Staffelentscheidungen im Juniorenbereich und der Mixed-Staffel (Startberechtigung für Jahrgang 2006 und älter).

 Am Freitag stehen zunächst die Wettkämpfe über 2,5 Km der Jugend männlich (Jahrgang 2006 und älter) und der Masters männlich auf dem Programm.

Auch hier folgen am Nachmittag die Entscheidungen der weiblichen Jugend und die Masters der Damen über dieselbe Distanz..

Am Sonnabend wird zunächst der Mölln-Man, die Triathlonveranstaltung der Möllner SV gestartet und ab 10 Uhr beginnen dann die Wettkämpfe der Deutschen Meisterschaften über 5km der Männer (ab dem Jahrgang 2004) gefolgt von Entscheidung der Damen. Hier geht es u.a. um die Qualifikation für die Europameisterschaften.

Der letzte Wettkampftag am Sonntag ist den Masters vorbehalten. Zuerst suchen die Herren über die 5 km-Distanz ihre Meister, um 11 Uhr die Damen und am Nachmittag werden dann noch die 3x1000m Staffeln der Masters männlich, weiblich und Mixed gestartet.

Diese Großveranstaltung ist nur möglich dank der guten Zusammenarbeit der beteiligten Vereine Möllner SV (Abteilung Schwimmen/Triathlon) und der Möllner DLRG. Diese beiden Vereine veranstalten bereits seit dem Jahr 2000 das Möllner Seeschwimmen und verfügt dadurch über jahrelange Erfahrung. Das Seeschwimmen fällt in diesem Jahr aufgrund der Programmdichte leider, bis auf den Triathlon, aus.

 An allen Tagen sind Zuschauer im Luisenbad gern willkommen. Es gibt sicherlich großen Sport zu sehen und auch für das leibliche Wohl wird durch den angebotenen Cateringservice gesorgt.

Kleiner Wermutstropfen – während der Veranstaltungszeiten findet kein öffentlicher Badebetrieb statt. 


Erfolgreiche Möllner bei den Landesmeisterschaften Sportakrobatik in Kiel

Am vergangenen Wochenende lud der Kieler Turnverein 1885 e.V. zur Landesbestenermittlung der Sportakrobatik ein.  Neben dem Kieler Turnverein, der das größte Starterfeld, und somit auch die größte Konkurrenz, stellte, nahmen auch unser Nachbarverein, der TSV Seedorf-Sterley daran teil. Für die Möllner Sportvereinigung freuten sich Louisa Prehn und Hannah Quost in der Nachwuchsklasse 1 – Paar weiblich, Fiene Krohn in der Nachwuchsklasse 2 auf dem Podest und Maleen Heß mit Angelina Indik, ebenfalls Nachwuchsklasse 2, als Paar weiblich auf die Teilnahme.  Alle haben bereits einige Wettkämpfe erfolgreich bestreiten können, doch dies war ihre erste Landesmeisterschaft, wodurch die Aufregung besonders groß war.

 

Leider stürzte Angelina Indik beim letzten Training vor den Landesmeisterschaften, so dass sie, und somit auch ihre Partnerin am Samstag nicht starten konnten.

 

Den Anfang machte Fiene Krohn, die auch für diesen Wettkampf ihre Choreografie selbst und individuell erstellt hat. Alles lief nahezu perfekt. Die anspruchsvolle Choreografie, insbesondere die schwierigen Elemente auf dem Podest, die eine hohe Körperspannung und Konzentration erfordern, ließen so manchen Zuschauer staunen.

 

 

   

Danach gingen Louisa Prehn und Hannah Quost an den Start, die in dieser Konstellation noch nicht an einem Wettkampf teilgenommen haben, denn normalerweise startet sie als 3er Gruppe zusammen mit Laura Klotzeck. Sie hatten eine tolle Choreografie ausgearbeitet, die sie sehr sauber turnten. Alle Elemente brachten sie sicher auf die Matte – keine Fehler, keinen Sturz.

 

Bei der Siegerehrung gab es dann 2 Überraschungen: Louisa und Hannah verpassten nur knapp das Treppchen, mit weniger als einem Punkt Anstand zum Drittplatzierten – ein tolles Ergebnis! Und Fiene wurde mit 24,8 Punkten, die Tageshöchstpunktzahl, Landesmeisterin. Nun ist ihr großes Ziel die Deutsche Meisterschaft, für die sie kräftig trainieren wird.


Starker Ju-Jutsu Fighting Nachwuchs aus Mölln

In Henstedt-Ulsburg fand im Juni der 1. Alstercup im Ju-Jutsu Fighting und  Bodenrandori statt. Der Veranstalter SV Henstedt-Ulsburg möchte durch dieses neu eingeführte Turnier, besonders den jungen Nachwuchs dieser spannenden Kampfsportart fördern.

 

 

   
   

Für die meisten Fighter war es das erste Turnier und unsere fünf Möllner Neustarter überzeugten durch Leistungsstärke und Technikvielfalt. Ein erster, ein zweiter, ein dritter und zwei vierte Plätze sind ein schönes Ergebnis dieses Tages. Herzlichen Glückwunsch an die Fighter! Die Möllner Ju-Jutsu Leistungs-sporttrainer Petra Oesterreich und Rüdiger Merten danken den  mitgereisten Eltern und dem Veranstalter. Dieses Engagement schafft eine Basis für starke Jugendarbeit im Sport. Die Abteilung Ju-Jutsu Wettkampf und Bambini hat in den letzten zwei Jahren die Zahl ihrer Mitglieder mehr als verdreifacht, was für ein Erfolg! 

   

Seit Petra Oesterreich und Rüdiger Merten das wettkampforientierte Ju-Jutsu Training eingeführt haben, geht die Erfolgsgeschichte dieser fairen, verletzungs-armen Kampfsportart weiter. Das pädagogisch und technisch ausgefeilte Training im Ju-Jutsu Fighting trägt Früchte aus Edelmetall. Unter www.jujutsu-moelln.de gibt es weitere Informationen.

 

 

   
           

Möllner SV Laufgruppe bei den Landesmeisterschaften Marathon in Flensburg erfolgreich

Recht früh am Sonntagmorgen durften die Marathonis der Möllner SV die Anreise nach Flensburg antreten. Bereits um 9.00 Uhr war der Start für die Landesmeisterschaft im Marathon angesetzt. Nach den hochsommerlichen Temperaturen an den Vortagen präsentierte sich der Norden in S-H regnerisch und bedeutend kühler. Fazit: Gutes Laufwetter für einen Marathon! 

Ein dreimal zu durchlaufender Kurs hatte es in sich viele Kurven, wechselnde Untergründe und eine „schöne“ lange Steigung auf der Hälfte der Runde, das führte dazu, dass mit jeder Runde das Tempo langsamer wurde. Am Schluss waren alle froh, und zufrieden diesen Marathon beendet zu haben.

Besonders glücklich war Sandra Wittfoht, die ihren ersten Marathon erfolgreich beenden konnte. Sie hatte sich das Rennen, gut eingeteilt, sodass sie in einem letzten schnellen Kilometer alle noch vorhandenen „Körner“ einsetzen konnte, um die noch vor ihr laufenden Kontrahenten zu überholen. Dieser schnelle Kilometer bedeutete für Sandra Gesamtplatz 4 und Silber in ihrer Altersklasse. Ihre Zielzeit 3:43:47 Std. Auch Jan Kauert gehörte zu denen die einen Marathon erfolgreich zu Ende laufen konnten. 

Er benötigte 3:49:22 Std und war freudig überrascht, dass er mit dieser Zeit den Bronzeplatz in der AK M40 belegte. Martin Mews findet immer besser zur Form aus den Vorjahren zurück. Nicht nur auf kürzeren Strecken, wie die 10 km in Altenholz in 40:30 Min, rannte er in Flensburg den Marathon in 3:34:58 Std. und wurde überlegen Landesmeister in der AK M60. Zweiter und damit Silberplatz für Lutz Krüger in der AK M60 in 3:57:26 Std. Schnellster Möllner SV Läufer war Matthias Quandt. Er war mit seiner Zielzeit von 3:26:04 Std nicht so ganz zu frieden. Aufgrund seiner Zwischenzeiten hätte eine bessere Endzeit stehen müssen. Rüdiger Wittfoht konnte aus gesundheitlichen Gründen über die lange Zeit keinen Marathon mehr laufen. Nach nun langer Vorbereitung war es ein geglückter Versuch. INach 3:52:46 Std überquerte er die Ziellinie. Platz in der AK M50. Wenn auch seine Frau Sandra den Marathon vor ihm beendete, war es für ihn ein guter neuer Beginn auf der Langstrecke.

   

War es die lange Busfahrt nach Flensburg für Normann Werbel als Fahrer ?
Er benötigte für den Marathon 4:42:25 Std.

Für die gute Teamleistung wurden die Möllner SV Teilnehmer Matthias Quandt, Martin Mews und Jan Kauert in der Mannschaftswertung mit Platz 3 belohnt.

Sehr erfreulich ist zu erwähnen, dass die Siegerehrung durch den SHLV sehr zeitnah durchgeführt wurde sodass wir den doch weiten Heimweg nach Mölln rechtzeitig antreten konnten!

   

Foto: von links: Normann Werbel, Bruno Thater, Mattias Quandt, Rüdiger Wittfoht, Sandra Wittfoht, Jan Kauert und Nils Opitz. Es fehlen Lutz Krüger und Martin Mews

       


 

 

 


Landesprüfung Ju-Justu in Mölln

Am Samstag, 09. Juni, richtete die Ju-Jutsu Breitensportabteilung der Möllner SV die erste Landesprüfung Ju-Jutsu/Jiu-Jitsu 2018 aus. Nach der Begrüßung demonstrierten zwei Prüflinge, jeweils aus einer Stilrichtung, die Kime No Kata, bevor auch die Prüfung für die anderen Teilnehmer begann. Insgesamt waren 21 Ju-Jutsukas/Jiu-Jitsukas angetreten. Die Prüfer sahen ein durchaus unterschiedliches Leistungsniveau, von sehr gut bis eher durchwachsen. Bei zwei Prüflingen reichte das Gezeigte leider nicht aus. Auch drei Möllner haben sich der Herausforderung gestellt. In den letzten Monaten und Wochen haben sich Simone Töpfer, Abteilungsleiterin der Ju-Jutsu-Breitensportler, und Christian Murach auf den 2. Dan (Schwarzgurt) sowie Anja Sell auf den 1. Dan (Schwarzgurt) zielstrebig und fleißig vorbereitet. Das hieß drei bis vier Trainingseinheiten pro Woche und die Teilnahme an vielen Landestechniklehrgängen – so konnten sich die drei ein großes Technikrepertoire aufbauen und ihre Prüfungen hervorragend meistern. Sichtlich stolz zeigte sich der Spartengründer und Trainer der drei, der diese Sportart vor über 40 Jahren nach Mölln brachte und schon viele bis hin zum Meistergrad führte. Ju-Jutsu bietet vielseitige Möglichkeiten: Fitnesstraining und Prävention, Sportlicher Zweikampf, Kampfkunst und Bewegungsformen, Technik, Prüfungen und aus der Praxis für die Praxis: Selbstverteidigung für verschiedene Anspruchsgruppen. Jeder ist herzlich willkommen und kann den Sport ausprobieren. Mehr Informationen finden sich auf der Webseite www.msv-ju-jutsu.de oder direkt über Simone Töpfer, Tel.: 04542-836343.

   
     
     
   
 

Im Bild von links nach rechts: Simone Töpfer, Christian Murach und Anja Sell