Sie sind hier: SVZ

Wir sind Partner der MSV


 
 
 
 
 
 
 
 
 

Das Sportvereinszentrum - ein Modell der Zukunft

 

Die gesellschaftlichen Entwicklungen, wie veränderte Schullandschaften, flexiblere Arbeitszeitmodelle und der demographische Wandel fordern eine Neuausrichtung unserer Sportvereinigung. Viele Mitglieder möchten in einer angenehmen Atmosphäre ihren Sport ausüben und dabei frei entscheiden wann sie es tun, sodass der Besuch des Sportvereinszentrums die optimale Lösung darstellt.

 

Das Sportvereinszentrum soll zu einem zentralen Treffpunkt der Bewegung und Gesundheit in unserer Stadt werden, indem soziale Kontakte gefördert und sportliche Leistungen verbessert werden. Gerade der Bereich des Sports hat einen großen Wandel im Werteverständnis erfahren - Gesundheit, Erholung, Entspannung sind heute für viele Menschen wichtige Motive für das Sporttreiben. Wie überall steigt auch hier der Anspruch an die Qualität von Sportstätten, Trainingsinhalten und Trainern. Das Sportvereinszentrum schafft Raum und Möglichkeiten für ein vielfältiges Sport- und Freizeitangebot und wird zu einem neuen Vereinsmittelpunkt.

 

Die Nutzer des Sportvereinszentrums sollen unsere Mitglieder und Mitglieder unserer Kooperationsvereine sein. Geplant ist eine vereinseigene zentrale Anlage mit einem geräteunterstützten Gesundheitsbereich, Kursräumen und einer Sportlersauna. Somit wird eine Erweiterung der Sportangebote im Vormittagsbereich für den Gesundheits- und Seniorenbereich realisierbar und die Hallenbelegungen werden optimiert.

 

Der geräteunterstützte Bereich soll mit einer Vielzahl an Trainingsgeräten ausgestattet werden, welche ein effektives und abwechslungsreiches Training ermöglichen. Anfängern wie auch Fortgeschrittenen soll dieser Bereich ein sicheres und angenehmes Training ermöglichen. Das Kraft- und Ausdauertraining steht hier im Vordergrund. In den Kursräumen sollen unsere geschulten Übungsleiter neue und altbewährte Kurse anbieten.

Neben Kursen wie Aerobic, Pilates, Yoga und Zumba, wird auch das Reha- und Gesundheitssportangebot für ältere, behandlungs- und entspannungsbedürftige Mitglieder ausgebaut werden. Die Sportlersauna bietet den perfekten Abschluss des Trainings. Auch der Servicebereich soll die Mitglieder zum Verweilen einladen. Es wird ein Kooperationsausbau zwischen der MSV und anderen Einrichtungen möglich.

 

Mit dem Sportvereinszentrum und seinen flexiblen und vielschichtigen Angeboten können wir die 19- bis 40-Jährigen künftig an uns binden. Diesen Mittelbau dürfen wir nicht verlieren, nicht als Mitglieder und auch nicht als mögliche ehrenamtliche Mitarbeiter für den Verein. Das Sportvereinszentrum bringt für all unsere Abteilungen einen deutlichen Mehrwert, denn die Abteilungsmitglieder bekommen ein zusätzliches Trainingsangebot, egal ob Leistungs- oder Breitensportler. Speziell für die Saisonvorbereitung und ergänzendes Training für den Leistungsbereich, insbesondere für die Abteilungen: Fussball, Handball, Schwimmen, Triathlon, Badminton, Leichtathletik, Turnen etc. bietet das Sportvereinszentrum ideale Ergänzungsmöglichkeiten.

 

Durch dieses Projekt kann in vielfältiger Weise den Herausforderungen der Zukunft sachgerecht begegnet werden.

 

Das Sportvereinszentrum versetzt unsere Vereinigung in die Lage, auf die Veränderungen in der Gesellschaft zu reagieren und die Weichen für die Zukunft zu stellen. Die MSV wird dauerhaft in die Lage versetzt, die unbedingt notwendige Jugendarbeit fortzuführen, da das finanzielle Defizit und der Rückgang Erwachsener als Ehrenamtliche durch die Querfinanzierung aufgefangen werden. Eine Modernisierung des Verwaltungsbereichs und dadurch eine Optimierung der Vereinsstruktur werden möglich.

 

Die Entscheidung über den Bau eines Sportvereinszentrums liegt bei unseren Mitgliedern.

 

 

Ein wichtiger Schritt für die Vereinsentwicklung

Um den zukünftigen Anforderungen, insbesondere den des demografischen Wandels - Wir werden weniger, älter, bunter – begegnen zu können, kann es keine Option sein untätig - die Hände in den Schoß zu legen - im Gegenteil: ein Blick auf die Mitgliederentwicklung der verschiedenen Altersgruppen bescheinigt dringenden Handlungsbedarf.

Anja Reimann, 1. Vorsitzende

Ein Treffpunkt für Jung und Alt

Ein neuer Vereinsmittelpunkt fördert die sozialen Kontakte zwischen den verschiedenen Sport- und Altersgruppen unserer Sportvereinigung. Zudem schaffen wir für jeden individuelle Trainingsmöglichkeiten.

Rüdiger Burmeister-Rosenthal, 2. Vorsitzender

Eine weitere Finanzierungsmöglichkeit wird benötigt

Dem derzeit stattfindenden Mitgliederrückgang muss entgegengewirkt werden. Da auch künftig mit immer geringeren Zuschüssen zu rechnen ist, kann nur so eine Finanzierung des Sports – insbesondere im kostenintensiven Jugendbereich – gewährleistet werden. Andernfalls zeichnet sich eine fatale Entwicklung ab, die die finanzielle Stabilität des Vereins nachhaltig bedrohen wird.

Jörg Kälcke, Schatzmeister

 

Den richtigen Schritt in die Zukunft wagen

Durch die geänderte Motivation Sport zu treiben reichen heute traditionelle Sportangebote nicht mehr aus. Unsere Vereinigung muss sich fit für die Zukunft machen und den Spagat zwischen Tradition und Moderne wagen. Das Sportvereinszentrum ist eine ideale Möglichkeit die Vereinsstrukturen zu stützen, langfristig zu stabilisieren und auszubauen.

Philipp Westphal, Geschäftsstellenleiter